Startseite Vortragsthemen Mallorca - das andere Gesicht der Ferieninsel


Mallorca - das andere Gesicht der Ferieninsel
Mallorca gilt gemeinhin als schnelllebige, unter dem Billigtourismus verkommene Insel. Entgegen diesem weit verbreiteten Vorurteil kann man dort aber auch heute noch traumhafte, fast unberührt wirkende Landschaften mit einer sehr artenreichen Flora und Fauna antreffen. Im zeitigen Frühjahr findet man zahlreiche seltene Orchideenarten, das ganze Jahr hindurch eine Fülle interessanter Insekten und anderer Tiere. Viele von ihnen sind hier sogar endemisch, d.h. sie kommen ausschließlich auf den Balearen vor.

Der bereits sehr zeitig blühende Sternklee (Trifolium stellatum) fällt weniger durch seine unscheinbaren Blüten als vielmeht durch die oft feurroten, sternförmigen Früchte auf.

Die vor allem im westlichen Mittelmeergebiet verbreitete Spiegelragwurz (Ophrys ciliata) kommt auf Mallorca stellenweise ziemlich häufig vor.

Die Blüten der Spiegelragwurz sind Sexualtäuschblumen. Ihnen entströmt ein Duft, der stark an den Lockstoff der weiblichen Dolchwespe Campsoscolia ciliata erinnert. Die Wespenmännchen werden angelockt und bewirken mit ihren vergeblichen Begattungsversuchen die Bestäubung der Orchideenblüte.

Die Mörtelbiene Megachile sicula baut meist an Felsen in Küstennähe ihre aus kleinen Steinchen zusammengesetzten Brutzellen. Anschließend überzieht sie den ganzen Komplex mit einer zusätzlichen Erdschicht, so dass das fertige Nest dann an einen Lehmklumpen erinnert.